Ein sauberer Zahn wird selten krank

Das entscheidende Ziel von uns ist, Ihnen die Voraussetzung für ein Leben ohne Karies und Parodontitis zu schaffen. Zusammen können wir dieses anspruchsvolle Ziel erreichen. Die Ursache von Karies bzw. Parodontitis sind die Bakterien in den Zahnbelägen, dem sogenannten „Biofilm“. Die einzig sinnvolle und wirksame Vorsorge besteht darin, diese hartnäckigen Zahnbeläge, die sich selbst durch gute häusliche Mundygiene mit Zahnbürste und Zahnseide nur zu ca. 70% entfernen lassen, rückstandslos zu beseitigen. Deshalb braucht jeder Mensch in regelmäßigen Abständen professionell durchgeführte Zahnreinigungen, die sich mit der häuslichen Mundhygiene ergänzen und je nach individuellen Bedürfnissen in unterschiedlichen Zeitabständen durchgeführt werden. Die sonst übliche Zahnsteinentfernung beseitigt nur harte Auflagerungen oberhalb des Zahnfleischsaumes und ist für sich alleine genommen bedeutungslos!

Wo liegt der Nutzen einer professionellen Zahnreinigung?

Eine professionelle Zahnreinigung lohnt sich doppelt für Sie: denn gute Mundhygiene beugt Mundgeruch vor, führt nachweislich zu weniger Karies, weniger Zahnfleischerkrankungen und weniger Zahnverlusten – Ihr Zahnersatz oder Ihr Implantat halten wesentlich länger. Es ist preisgünstiger als die Anfertigung von Kronen und Prothesen und zudem gesünder.

Die Prophylaxe ist der wichtigste Bereich der Zahnheilkunde.

Warum Zahnärzte die professionelle Zahnreinigung für so wichtig halten?

Eine professionelle Zahnreinigung hat folgende Vorteile:

  • Sie entfernt den krankmachenden Zahnbelag (Biofilm) auf Zahnoberflächen und in Zahnfleischtaschen.
  • Sie beugt Karies, Zahnfleischentzündungen (Gingivitis), Zahnfleischerkrankungen (Parodontitis) und Allgemeinerkrankungen vor.
  • Sie schafft saubere Zähne, gesundes Zahnfleisch und frischen Atem.

Besonders wichtig ist eine professionelle Zahnreinigung für:

  • Patienten mit Implantaten
  • Patienten nach einer Parodontalbehandlung
  • Patienten mit Zahnersatz
  • Raucher
  • Diabetiker
  • Herzinfarkt- und Schlaganfallpatienten
  • Schwangere

Individuelle Prophylaxeprogramme

Speziell für den Bereich Prophylaxe ausgebildete Mitarbeiterinnen wissen genau, worauf es bei der Vorsorge ankommt und werden die einzelnen Bestandteile Ihrer individuellen Prophylaxe mit Ihnen je nach persönlicher Zahngesundheit erläutern und festlegen. Dazu zählen die professionelle Zahnreinigung, Behandlungen wie Kariesrisikotests und Fissurenversiegelungen und eine Beratung zur zahngesunden Ernährung. Viele Krankheiten lassen sich mit einem auf Sie individuell abgestimmten Prophylaxeprogramm von vornherein vermeiden. Unter dem Begriff „Individualprophylaxe“ sind im Allgemeinen die Behandlungen zusammengefasst, die zur Vorsorge gehören. Zu diesen gehören:

  • Prophylaxe bei Schwangeren (Primär-Primär-Prophylaxe)
    Neben dem Schutz der hormonell bedingt anfälligeren Schleimhaut sollte besonders kurz vor der Entbindung eine Grundreinigung des Mundes noch einmal für keimarme Mundhöhlenverhältnisse sorgen,damit möglichst wenig Keime aus dem mütterlichen Mund auf das Neugeborene übertragen werden.
  • Prophylaxe bei Kindern
    Auch Milchzähne müssen gegen Karies geschützt werden: Zum einem muss verhindert werden, dass kariöse Milchzähne bleibende Zähne infizieren, zum anderen erhält die durch intakte Milchzähne die Platzhalterfunktion für die bleibenden Zähne. Frühzeitige Kinderprophylaxe (Mundhygieneunterweisung, Reinigen der Zähne sowie Zahnschmelzhärtung durch Fluoride) ist die beste Basis für ein gesundes Milchgebiss. Die ersten bleibenden Zähne kommen um das 6. Lebensjahr – sie müssen ein Leben lang halten. Umso wichtiger ist, dass sie von Anfang an richtig gepflegt und geschützt werden (u.a.n durch Versiegelung der Kauflächen)
  • Prophlylaxe bei Jugendlichen
    Bewahrt vor Kariesbefall und Zahnfleischentzündungen.
  • Prophlylaxe bei Erwachsenen
    Garant für den Erhalt der eigenen Zähne – beugt einem frühzeitigem Zahnverlust und damit notwendigen Implantaten oder wirtschaftlich aufwendigem Zahnersatz vor.
  • Prophylaxe im Alter
    Besonders im Alter, wenn die manuelle Geschicklichkeit (z.B. krankheitsbedingt) nachlässt, hilft Prophylaxe, die Zähne bis ans Lebensende zu bewahren oder den vorhandenen Zahnersatz pflegend zu erhalten.

Wie lange dauert eine professionelle Zahnreinigung, was kostet sie?

Ja nach Zahnzahl und notwendigem Aufwand dauert eine Behandlung zwischen 30 und 90 Minuten, im Regelfall eine knappe Stunde. Da sich die Kosten nach Umfang (Anzahl der Zähne) und Schwierigkeitsgrad der Behandlung (Belagssituation) jedes einzelnen Patienten richten, ist eine seriöse Aussage über die Kosten erst nach Durchsicht der Zähne möglich. Über die Kosten einer professionellen Zahnreinigung werden sie vor der Behandlung aufgeklärt. Im Regelfall erstatten private Krankenversicherungen die anfallenden Kosten. Bei gesetzlich Versicherten ist die Behandlung vom Gesetzgeber als außervertragliche Leistung definiert worden, die die Krankenkasse nicht bezuschussen muss. Einige private Zahnzusatzversicherungen erstatten die Gebühren ganz oder teilweise.